Würzburg

Kickers-Kommentar: So ergibt der Videobeweis keinen Sinn

Wenn klare Fehlentscheidungen wie am Freitag in Kiel nicht erkannt werden, können die Referees nicht mehr auf Verständnis hoffen.
Kickers-Keeper Hendrik Bonmann (verdeckt) kommt mit der Faust vor Kiels Jae-sung Lee an den Ball. Schiedsrichter Thorben Siewer (vorne) gibt trotzdem einen Elfmeter. Der Videoschiedsrichter korrigiert diese Fehlentscheidung.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Kickers-Keeper Hendrik Bonmann (verdeckt) kommt mit der Faust vor Kiels Jae-sung Lee an den Ball. Schiedsrichter Thorben Siewer (vorne) gibt trotzdem einen Elfmeter. Der Videoschiedsrichter korrigiert diese Fehlentscheidung.

Es fällt nach den letzten beiden Spieltagen der Zweiten Fußball-Bundesliga schwer, dem Videobeweis noch etwas Gutes abzugewinnen. Wenn deutliche Fehlentscheidungen wie die, die zu den Elfmetern gegen die Würzburger Kickers beim 1:4 in Fürth und dem 0:1 in Kiel führten, nicht erkannt werden, dann macht das Ganze schlichtweg keinen Sinn. Ganz im Gegenteil, Verschwörungsmythen werden erst noch befördert.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat