Würzburg

Kickers schlagen HSV: Warum Trainer Trares happy ist

HSV-Trainer Thioune ist nach der 2:3-Niederlage bedient. Auch Kickers-Trainer Trares findet nicht nur Lob – ist aber happy. Warum verrät auf der Pressekonferenz.
Da steht es weiß auf rot: Die Kickers schlagen Spitzenreiter Hamburger SV mit 3:2.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Da steht es weiß auf rot: Die Kickers schlagen Spitzenreiter Hamburger SV mit 3:2.

Die Würzburger Kickers beenden die Serie des Tabellenführers von zuletzt elf Spielen ohne Niederlage. Und bleiben ihrerseits in vierten Heimspiel in Folge unbesiegt. Das sagen die Trainer zum 3:2 der Kickers über den Hamburger SV.Das könnte Sie auch interessieren:Einzelkritik: Die Noten der RotenSpielbericht: Die Kickers schaffen die Sensation

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat