Würzburg

MP+Kommentar zu Pourié-Rauswurf: Kickers bestätigen Ruf als Chaos-Klub

Die Trennung von ihrem Stürmer und deren Umstände legen die Probleme des Drittligisten auf allen Ebenen offen. Der freie Fall scheint derzeit kaum aufzuhalten zu sein.
Kickers-Trainer Danny Schwarz (rechts) setzt nicht mehr auf Angreifer  Marvin Pourié (links).
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Kickers-Trainer Danny Schwarz (rechts) setzt nicht mehr auf Angreifer  Marvin Pourié (links).

Das Jahr ist erst ein paar Tage alt und schon haben die Würzburger Kickers einiges dafür getan, ihren zuletzt entstandenen Ruf als Chaos-Klub zu bestätigen. Mit Marvin Pourié einen ihrer zweifelsohne talentiertesten Akteure aus der Mannschaft zu kegeln, ohne auch nur im Ansatz einen Ersatz zu haben, mutet in der ohnehin schwierigen Ausgangsposition im Abstiegskampf fast schon wie  sportlicher Selbstmord an. Wer soll denn nun die Tore schießen für den Klassenerhalt? Wieder einmal hinterlassen die Rothosen auf allen Ebenen einen orientierungslosen Eindruck.