Ochsenfurt

MP+Krönt der Ochsenfurter Maximilian Götz seine Karriere mit dem DTM-Titel?

Fünf Jahre fuhr er nicht in der DTM. Doch nun, nach seiner Rückkehr, kann der 35-Jährige in seiner besten Saison noch Erster werden. Wie kommt das?
Will auch am Wochenende wieder jubeln: Maximilian Götz, der im Titelrennen der DTM als derzeitiger Dritter eine große Rolle spielt.
Foto: Gruppe C Photography | Will auch am Wochenende wieder jubeln: Maximilian Götz, der im Titelrennen der DTM als derzeitiger Dritter eine große Rolle spielt.

26 Punkte. Sie spielen im Leben des in Ochsenfurt geborenen und in Uffenheim wohnenden Rennfahrers Maximilian Götz gerade die Hauptrolle. Auf jeden Fall mehr als diese 26 Zähler braucht der 35-Jährige, derzeit vor dem Fürther Marco Wittmann auf Rang drei der Fahrerwertung der DTM, um den neuseeländischen Gesamtführenden Liam Lawson an diesem letzten Rennwochenende am Nürnberger Norisring (8.-10. Oktober) noch ein- und zu überholen. 25 Punkte gibt's allein für einen Rennsieg, zwei Läufe und die dazugehörigen Qualifyings, bei denen die ersten drei Ränge ebenfalls mit Zählbarem belohnt werden, stehen noch aus.

Weiterlesen mit MP+