Würzburg

MP+Leonie Beck & Leonie Ebert: Zwei Würzburgerinnen und ihr Olympia-Traum

Mit der Freiwasserschwimmerin und der Fechterin haben sich gleich zwei ambitionierte Athletinnen aus der Domstadt für Tokio qualifiziert. Was sie an ihrer Heimat lieben und sich in Japan erhoffen.
Freiwasserschwimmerin Leonie Beck (links) und Florettfechterin Leonie Ebert (rechts) vertreten ihre Heimat bei den Olympischen Spielen in Tokio.
Foto: Christoph Weiss | Freiwasserschwimmerin Leonie Beck (links) und Florettfechterin Leonie Ebert (rechts) vertreten ihre Heimat bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Leonie Beck  (24) und Leonie Ebert (21) sind zwei von insgesamt drei Olympioniken aus Unterfranken in Tokio. Beide sind jung, beide leben in Würzburg, beide haben die Sportklasse des Deutschhaus-Gymnasiums besucht - dennoch kennen sie sich nur flüchtig. Sie wirken sehr unterschiedlich: Leonie Beck, die Freiwasserschwimmerin vom SV Würzburg 05 unbekümmerter; Leonie Ebert, die Florettfechterin vom Verein Future Fencing Werbach kontrollierter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!