Rimpar

Letzte Coronatests negativ: Rimpar kann spielen

Am Samstag bei der Partie gegen Eisenach stehen mit Rückraumspieler Luis Franke und Keeper Robert Tschuri zwei Akteure aus der Reserve im Zweitliga-Kader.
Luis Franke, hier noch im Trikot seines Ex-Vereins TG Heidingsfeld, rückt am Samstag in den Rimparer Zweitliga-Kader.
Foto: Heiko Becker | Luis Franke, hier noch im Trikot seines Ex-Vereins TG Heidingsfeld, rückt am Samstag in den Rimparer Zweitliga-Kader.

Freitagmorgen um 10.30 Uhr hatte die Ungewissheit beim Handball-Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe (12./9:9) ein Ende: Nachdem bei Geschäftsführer Roland Sauer die Nachricht eingegangen war, dass auch die drei letzten Spieler aus dem aktuell zur Verfügung stehenden Kader, bei denen die Ergebnisse noch ausstanden, negativ auf Corona getestet worden waren, war klar: Das geplante Heimspiel gegen den ThSV Eisenach (10./10:12) an diesem Samstag um 17 Uhr in der Würzburger s.Oliver Arena kann stattfinden.

Lesen Sie auch:

Am Freitagnachmittag bat Trainer Ceven Klatt in der vereinseigenen Halle in Rimpar zu einer Übungseinheit vor dem Spiel gegen Eisenach. Und das nach einer über einwöchigen Zwangspause, weil sich die Spieler am Dienstag vergangener Woche nach insgesamt drei Coronafällen im Team in häusliche Isolation begeben hatten.

"Natürlich ist das keine optimale Vorbereitung auf ein Spiel", gab der Trainer zu bedenken, der aber gleichwohl froh war, dass es überhaupt wieder losgehen konnte nach den Tagen der Zwangspause, in denen die Rimparer insgesamt zwei Ligaspiele hatten absagen müssen. Während der häuslichen Isolation hatten die nicht infizierten Spieler drei Corona-Testreihen durchlaufen, an deren für sie glücklichen Ende sie nun wieder Handball spielen dürfen.

Nicht dabei bei der Trainingseinheit waren allerdings die drei infizierten Spieler. "Zwei von ihnen wurden bereits negativ getestet, ihre Quarantäne wurde aufgehoben", berichtet Geschäftsführer Sauer. Allerdings wollen die Rimparer bei der Wiedereingliederung des Trios in den Trainings- und Spielbetrieb behutsam vorgehen. In der kommenden Woche sollen die Sportler bei Dr. Waltraud Sauer, Kardiologin und Ehefrau des Geschäftsführers, einer eingehenden Herz- und Blutuntersuchung unterzogen werden. "Wir wollen da nichts überstürzen, die Gesundheit geht absolut vor", versichert Roland Sauer, der die Hoffnung hegt, dass kommende Woche auch der dritte infizierte Handballer negativ getestet sein wird, damit auch dieser an der Untersuchung teilnehmen kann.

Steht im Aufgebot: Keeper Robert Tschuri.
Foto: Heiko Becker | Steht im Aufgebot: Keeper Robert Tschuri.

Derweil muss Trainer Klatt mit einem Kader klar kommen, der nicht nur die unfreiwillige Trainingspause wegstecken, sondern auch den Ausfall der drei infizierten Spieler verkraften muss. Um die personellen Lücken zu schließen, hat der Coach zwei Akteure aus dem Kreis der in der Bayernliga spielenden Reservemannschaft in den Zweitliga-Kader berufen – nämlich Rückraumspieler Luis Franke und Torhüter Robert Tschuri. Letzterer kommt für Andreas Wieser zum Einsatz.

Trotz der personellen Schwächung ist Geschäftsführer Sauer erleichtert darüber, dass das Team wieder spielen darf. "Wenn wir noch weitere Absagen gehabt hätten, wäre es im neuen Jahr schwierig geworden, die Spiele alle nachzuholen." Und mit Blick auf Corona sagt er: "Die Lage wird wohl nicht besser."

Trainer Ralf  Bader verlängert in Großwallstadt

Neben der DJK Rimpar Wölfe ist der TV Großwallstadt zweiter unterfränkischer Vertreter in der Zweiten Handball-Bundesliga. Der Aufsteiger, der am Samstag um 19.30 Uhr in der Elsenfelder Untermainhalle Gastgeber für den TV Hüttenberg ist, hat sich nach durchwachsenem Saisonstart zuletzt gesteigert und sich auf Tabellenplatz 14 verbessert. Nun verlängerte der sechsmalige deutsche Meister seinen Vertrag mit Trainer Ralf Bader bis 2023, was die Großwallstadter auf ihrem Instagram-Kanal bekanntgaben. Der 40-jährige Schwabe ist seit 2019 beim TVG tätig.
Quelle: urs
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Rimpar
Sanderau
Großwallstadt
Uli Sommerkorn
Blutuntersuchungen
DJK Rimpar Wölfe
Handball-Bundesliga
Handballspieler
Infektionskrankheiten
Quarantäne
Roland Sauer
S.Oliver
Sportler
TV 05/07 Hüttenberg
TV Großwallstadt
ThSV Eisenach
Torhüter
Trainer und Trainerinnen
Unterfranken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!