Würzburg

Mensch Wucherer: Basketballtrainer und alleinerziehender Vater

Der Trainer von Bundesligist s.Oliver Würzburg ist Vater zweier Söhne. Einer lebt bei ihm. Wie schafft ein Profisportler diesen Spagat? Und wer hilft? Eine Spurensuche.
Der Trainer als Vater: Denis Wucherer - hier noch als Coach von Gießen - und seine Kinder nach einer Niederlage in Berlin, die den Hessen am letzten Spieltag die Play-off-Teilnahme gekostet hat. Ironie: Nur deshalb erreichte damals Würzburg, wo er heute arbeitet, das Viertelfinale um die Meisterschaft. 
Foto: Martin Vogel | Der Trainer als Vater: Denis Wucherer - hier noch als Coach von Gießen - und seine Kinder nach einer Niederlage in Berlin, die den Hessen am letzten Spieltag die Play-off-Teilnahme gekostet hat. Ironie: Nur deshalb erreichte damals Würzburg, wo er heute arbeitet, das Viertelfinale um die Meisterschaft. 

Februar 2020, Valencia, vor dem Trainingszentrum des heimischen Basketsballklubs. Und vor Corona. Denis Wucherer stellt einen Tisch aus dem Schatten mehr in die Mitte des großen Platzes vor dem „L’Alqueria del Basket". Zwei Stühle dazu. Ins Warme. Auf dass das Gespräch angenehm werden möge. Gut 22 Grad. Die Sonne scheint. Es ist hell. Wucherer hat eine Sonnenbrille auf. Gleich wird es ziemlich ins Private gehen. Heute, über ein gutes halbes Jahr später, sagt er: "Das war okay, damals." Gilt das in Valencia Gesagte heute noch? "Ja. Auf jeden Fall." Auch, wenn sich durch Corona viele Umstände auf den ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!