Würzburg

Olympia-Countdown 1/3: Leonie Eberts erstes Mal auf der Planche

Noch drei Tage bis zum Start der Würzburgerin in Tokio. Vor dem Höhepunkt ihrer Karriere erinnert sie sich daran, wann und wie der Funke fürs Fechten auf sie übersprang.
'Es hat mich sofort fasziniert!': Olympia-Starterin Leonie Ebert stand als Kind bei der TG Würzburg zum ersten Mal auf der Planche.
Foto: Ebert | "Es hat mich sofort fasziniert!": Olympia-Starterin Leonie Ebert stand als Kind bei der TG Würzburg zum ersten Mal auf der Planche.

Am Sonntag, 25. Juli (9 Uhr Ortszeit), wird der Kindheitstraum von Florettfechterin Leonie Ebert Wirklichkeit: Die Würzburgerin startet bei ihren ersten Olympischen Spielen in Tokio (deutscher Zeit in der Nacht zum Sonntag ab 2 Uhr). Vor dem Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere erinnert sie sich im ersten Teil des Olympia-Countdowns an ihre Anfänge."Tennis, Basketball, Leichtathletik, Schwimmen, Ballett - ich habe als Kind viele Sportarten ausprobiert, aber keine hat so richtig meine Begeisterung geweckt. Bis mich eine Freundin zum Fechten mitnahm.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!