Rimpar

MP+Raus aus den Abstiegsrängen: Wölfe landen Auswärtscoup in Aue

Angeführt vom starken Zehn-Tore-Kapitän Patrick Schmidt zeigen die Rimparer im Erzgebirge eine leidenschaftliche Vorstellung. Am Samstag steigt das Duell mit dem Ex-Trainer.
Freudentänze in der Erzgebirgshalle: Die Zweitliga-Handballer der DJK Rimpar Wölfe bejubeln ihren Auswärtssieg beim EHV Aue.
Foto: Ralf Wendland | Freudentänze in der Erzgebirgshalle: Die Zweitliga-Handballer der DJK Rimpar Wölfe bejubeln ihren Auswärtssieg beim EHV Aue.

Zweite Bundesliga, MännerEHV Aue – DJK Rimpar Wölfe 30:34 (13:15)Rimpars Zweitliga-Handballer haben am Mittwochabend in der Englischen Woche einen ganz wichtigen Sieg im Erzgebirge geschafft. Vor 768 Zuschauern in der Erzgebirgshalle Lößnitz setzten sich die Unterfranken nach einer konstant guten Leistung mit 34:30 (15:13) beim EHV Aue durch – und verließen damit wieder die Abstiegsränge. Bereits an diesem Samstag (19.30 Uhr) erwarten die Wölfe den Erstliga-Absteiger Eulen Ludwigshafen mit ihrem Ex-Trainer Ceven Klatt in Würzburg.

Weiterlesen mit MP+