Rimpar

MP+Rimparer Wölfe feiern nach packendem Derby den nächsten Sieg über Coburg und den Klassenerhalt

Rimpar ist in Franken die Nummer eins der 2. Handball-Bundesliga. Mit 25:23 kämpfen die Wölfe den HSC 2000 Coburg vor Saisonrekordkulisse nieder und gewinnen damit alle vier Derbys der Saison.
Die Handballer der DJK Rimpar Wölfe feiern mit ihren Fans den zweiten Derbysieg über den HSC 2000 Coburg in dieser Saison.
Foto: Heiko Becker | Die Handballer der DJK Rimpar Wölfe feiern mit ihren Fans den zweiten Derbysieg über den HSC 2000 Coburg in dieser Saison.

Wie sehr dieses Frankenderby in der 2. Handball-Bundesliga die erklärten Lieblingsgegner elektrisiert, ließ sich schon Tage vorher in den Sozialen Medien erahnen. Die DJK Rimpar Wölfe veröffentlichte ein Video, in dem Patrick Schmidt seine Mannschaft mit Pathos auf den zweiten Sieg gegen Coburg und den vierten in den Derbys dieser Saison einschwor. "Wir haben gegen Großwallstadt und Coburg gewonnen, weil wir immer die emotionalere Mannschaft waren", eröffnete der Kapitän seinen Appell.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!