Bergtheim

MP+Volle Halle, tolle Stimmung, aber wenige Tore im Bayernliga-Derby zwischen dem HSV Bergtheim und der HSG Pleichach

Beide Mannschaften lieferten in der proppenvollen Halle eine spannende Partie ab, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, fand HSG-Trainer Andreas Trabold.
Tanja Bausenwein (vorne) vom HSV Bergtheim bei Torwurf. Die Bergtheimerinnen gewannen das Lokalderby in der Handball-Bayernliga Nord der Frauen gegen die HSG Pleichach knapp. 400 Zuschauende verfolgten die Partie in der Willi-Sauer-Halle in Bergtheim.
Foto: Hans Will | Tanja Bausenwein (vorne) vom HSV Bergtheim bei Torwurf. Die Bergtheimerinnen gewannen das Lokalderby in der Handball-Bayernliga Nord der Frauen gegen die HSG Pleichach knapp. 400 Zuschauende verfolgten die Partie in der Willi-Sauer-Halle in Bergtheim.

Handball, Bayernliga Nord FrauenHSV Bergtheim – HSG Pleichach 19:18 (7:8)Abseits! Elfmeter! Rief am Samstagabend ein Zuschauer, der sich wohl in der Sportart getäuscht hatte. Oder lustig sein wollte. Auch wenn's nicht Fußball war, dürften er und alle anderen in der rappelvollen Willi-Sauer-Halle in Bergtheim von der Stimmung her auf ihre Kosten gekommen sein: 400 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen ein spannendes Lokalderby in der Handball-Bayernliga Nord der Frauen zwischen dem HSV Bergtheim und der HSG Pleichach.Pleichach erwischt den besseren Start im Bayernliga-DerbyDen besseren Start fanden eindeutig die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!