Waldbüttelbrunn

MP+Waldbüttelbrunns Handballer erhalten "Hallen-Asyl" in Rimpar

Überraschende Wende: Warum die Handballer der DJK Waldbüttelbrunn nun doch die Vorbereitung für die Qualifikation zur Dritten Liga in Angriff nehmen können.
Startet an diesem Montag mit seinem Team in die Vorbereitung in die Qualifikation zur Dritten Liga: Waldbüttelbrunns Handball-Trainer Dusan Suchy.
Foto: Heiko Becker | Startet an diesem Montag mit seinem Team in die Vorbereitung in die Qualifikation zur Dritten Liga: Waldbüttelbrunns Handball-Trainer Dusan Suchy.

Vor einigen Tagen hatte es noch so ausgesehen, als sollten die Bayernliga-Handballer der DJK Waldbüttelbrunn die von ihnen angestrebte Vorbereitung auf Qualifikationsspiele zur Dritten Liga nicht absolvieren können. Denn der Gemeinderat hatte ihnen die Nutzung der örtlichen Ballsporthalle mit Verweis auf den Corona-Infektionsschutz untersagt. Doch nach Aussagen von Waldbüttelbrunns Sportvorstand Winfried Körner hat das Team nun andernorts "Asyl" erhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!