Kleinrinderfeld

Warum Fußballer Kevin Weidner den Jackpot geknackt hat

Der 26-Jährige übernimmt zur neuen Saison beim Landesligisten TSV Kleinrinderfeld als spielender Co-Trainer Verantwortung. Dafür hat der bisherige Lengfelder gute Gründe.
Kevin Weidner hat den Ball fest im Blick. Seit drei Jahren spielt der 26-Jährige für den TSV Lengfeld, zuvor war er in der Fußball-Landesliga Nordwest auch für den ASV Rimpar aktiv. Zur neuen Saison wechselt er zum TSV Kleinrinderfeld.
Foto: Hans Will | Kevin Weidner hat den Ball fest im Blick. Seit drei Jahren spielt der 26-Jährige für den TSV Lengfeld, zuvor war er in der Fußball-Landesliga Nordwest auch für den ASV Rimpar aktiv.

Kevin Weidner wechselt zur nächsten Saison innerhalb der Fußball-Landesliga Nordwest zum TSV Kleinrinderfeld. Der 26-Jährige spielte bislang beim TSV Lengfeld. Den Verein wollte er bereits im vergangenen Sommer verlassen, jedoch nicht während einer Spielzeit. Darum wartete er das Saisonende ab.

Dieses naht nun, denn auch der Bayerische Fußball-Verband räumte inzwischen ein, dass es "de facto nicht mehr möglich" sei, die Saison sportlich zu beenden. Er nannte einen Abbruch – diesen hatten die Funktionäre lange versucht zu vermeiden – als Möglichkeit. Weidner wollte die Saison in Lengfeld zu Ende bringen.

Als Spieler noch nicht bereit für den Schritt in eine tiefere Liga

Während der fußballlosen Zeit habe sich herausgestellt, dass er doch noch nicht bereit dafür sei, den Schritt in eine tiefere Liga zu gehen. "Das vergangene Jahr ist wegen der Pandemie sportlich nicht so toll gelaufen. Deshalb möchte ich noch für ein oder zwei Jahre auf einem höheren Niveau spielen", erklärt er. Das könne er beim TSV Kleinrinderfeld.

Einen ersten Kontakt zwischen Kevin Weidner und seinem neuen Verein gab es im vergangenen Dezember, als der dortige Trainer Alexander Münz auf der Suche nach potenziellen Spielern für die nächste Saison war. Zunächst sagte Weidner ihm allerdings ab.

Nachdem beide einige Wochen später noch einmal Kontakt miteinander hatten und sie über die noch offene Aufgabe als spielender Co-Trainer beim Landesligisten sprachen, musste Weidner nicht lange überlegen, zumal es für ihn inzwischen feststand, sich eine neue sportliche Aufgabe zu suchen: "Ich wollte schon immer ins Trainergeschäft einsteigen. So kann ich beides miteinander verbinden. Das war quasi 'ein Jackpot' für mich."

Was er mit Kleinrinderfeld, das zahlreiche Spieler verlieren und ebenso viele neue holen wird, erreichen möchte? "Mir hat imponiert, dass der Trainer etwas langfristig aufbauen möchte und dabei vor allem auf junge Spieler setzt. Denen möchte ich das weitergeben, was sehr gute Trainer mir mitgegeben haben." Das waren Steffen Rögele in Hettstadt, Harald Funsch in Rimpar und Michael Hochrein in Lengfeld.

Kleinrinderfeld mit Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern

Zu einem "kontaktlosen Probetraining" im März seien zehn Spieler bekommen, vier hätten anschließend zugesagt. "Sie haben großes Potenzial", stellte Weidner fest. Dazu kämen in der Landesliga erfahrene Akteure: zwei aus Unterpleichfeld, ein weiterer aus Lengfeld. "Die Mischung macht's. Wir haben ein paar erfahrene und einige junge Spieler."

Mit dem nahenden Saisonabbruch ist es für den Klub nahezu sicher, auch in der nächsten Saison in der Landesliga zu spielen. "Wir haben jedem Spieler mit auf den Weg gegeben, dass wir sowohl für die Landesliga als auch für die Bezirksliga planen", sagt Weidner, der sich während der fußballlosen Zeit mit dem Fahrrad und auf Inlineskates fit hält.

"Unser Kader ist bis auf eine Position besetzt, und da haben wir noch was in der Hinterhand. Dieses Ziel hatten wir uns bis Ostern gesetzt und auch erreicht, womit wir sehr zufrieden sind. Wir fühlen uns gut aufgestellt für die nächste Saison in der Landesliga", sagt der spielende Co-Trainer. "Wir wollen zeigen, dass der TSV Kleinrinderfeld nicht bloß hinten drin stehen wird, sondern dass wir in der Liga auch mithalten können."

Themen & Autoren / Autorinnen
Kleinrinderfeld
Jürgen Sterzbach
Bayerischer Fußball-Verband
Bezirksligen
Fußball-Landesligen
Fußballspieler
Landesligen
TSV Kleinrinderfeld
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!