Unterpleichfeld

MP+Wie sich Höchberg gegen Rottendorf trotz Unterzahl belohnt hat

Unterpleichfeld zerknirscht, Kleinrinderfeld unterlegen: So ist der zweite Spieltag in der Fußball-Landesliga Nordwest für die Teams aus Stadt und Landkreis Würzburg gelaufen.
Jannik Fischer vom TSV Rottendorf erzielte am zweiten Spieltag gegen die TG Höchberg bereits sein drittes Saisontor. Jedoch konnte er vom Waldsportplatz nicht zu einem Sieg für den Landesliga-Aufsteiger beitragen. Höchberg kam dreimal nach einem Rückstand zurück – beim 3:3 in der letzten Spielminute waren die Gastgeber sogar bereits in Unterzahl. 
Foto: Julien Becker | Jannik Fischer vom TSV Rottendorf erzielte am zweiten Spieltag gegen die TG Höchberg bereits sein drittes Saisontor. Jedoch konnte er vom Waldsportplatz nicht zu einem Sieg für den Landesliga-Aufsteiger beitragen. Höchberg kam dreimal nach einem Rückstand zurück – beim 3:3 in der letzten Spielminute waren die Gastgeber sogar bereits in Unterzahl. 

Der TSV Unterpleichfeld hat am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga Nordwest, Vorrundengruppe zwei, eine ganz bittere Niederlage auf dem Fuchsstädter Kohlenberg kassiert. In Kleinrinderfeld traf Haibachs Christian Breunig viermal.TG Höchberg – TSV Rottendorf 3:3 (1:1). Im ersten Ligaduell zwischen der TG Höchberg und dem TSV Rottendorf hat es am Samstag keinen Sieger gegeben, dafür viele Gänsehautmomente für die Trainer und zahlreichen Zuschauer. Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten.

Weiterlesen mit MP+