Würzburg

Wucherer optimistisch: So lief der Trainingsauftakt bei den Baskets

Auch wenn noch nicht alles rund läuft, ist Trainer Denis Wucherer guter Dinge: Warum sich die Fans auf eine erfolgreichere Saison und einen besonderen Point Guard freuen dürfen.
Am Freitag luden die Bundesliga-Basketballer von s.Oliver Würzburg Medien zum Training ein (von links): Co-Trainer Steven Key, Desi Rodriguez und Julius Böhmer haben Spaß, obwohl einige Spieler fehlten. Nur fünf von zwölf, die in dieser Saison zu Denis Wucherers Stammpersonal zählen sollen, waren fit.
Foto: Julien Becker | Am Freitag luden die Bundesliga-Basketballer von s.Oliver Würzburg Medien zum Training ein (von links): Co-Trainer Steven Key, Desi Rodriguez und Julius Böhmer haben Spaß, obwohl einige Spieler fehlten. Nur fünf von zwölf, die in dieser Saison zu Denis Wucherers Stammpersonal zählen sollen, waren fit.

Seit dem vergangenen Samstag trainieren die Basketballer von s.Oliver Würzburg im Trainingszentrum in der Zellerau für die neue Saison. Zuerst standen die obligatorischen Medizinchecks und die Leistungstests, welche die Baskets in Zusammenarbeit mit der Uni Würzburg durchführten, an. Jetzt beginnt für Trainer Denis Wucherer und sein Team die Arbeit mit dem Ball. Dass es dabei auch mal zu kleineren Blessuren kommt, zeigte sich am Freitag, als der Verein zum ersten Mal die Medien einlud, recht deutlich. Nur fünf von zwölf Spielern, die während der Saison zu Wucherers Stammpersonal zählen sollen, waren fit.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung