Würzburg

Würzburger Richard Meier holt den Sieg

Voller Einsatz im Finale: Richard Meier (im Bild) attackiert Miles Pieles.
Foto: Robert Meier | Voller Einsatz im Finale: Richard Meier (im Bild) attackiert Miles Pieles.

So gut war das Fechtturnier um das Würzburger Stadtwappen schon lange nicht mehr besetzt gewesen: Mit dem Heidenheimer Florian Kaufmann war ein Top-20-Fechter der deutschen Florett-Rangliste am Start, dazu kam mit Tristan Förster der Zweite der hessischen Rangliste und mit Miles Pieles der niedersächsische Landesmeister von 2017. So fand das Turnier, traditionell in den Waffen Degen und Florett ausgetragen, auch außerhalb Bayerns Resonanz.

Bei den mehr als 40 Degenfechtern setzte sich Peter Bitsch aus Darmstadt durch, bei den Frauen siegte Denis Brachert aus München. Tags drauf betraten dann die Würzburger Florettfechter die Planche in der brütend heißen Halle in der Feggrube. Bei den Frauen erreichte Svenja Staschek von der TG Würzburg den sechsten Platz, bei den Männern konnte Richard Meier im Finale Miles Pieles schlagen und den Pokal mit nach Hause nehmen. Sein Bruder Benno Meier rundete mit einem sechsten Platz das gute Würzburger Ergebnis ab.

Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Degenfechten
Degenfechter
Florettfechten
Florettfechter
Frauen
Richard Meier
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!