München

MP+Aktuelle Corona-Regeln: Das gilt bis 9. Februar in Bayern

Vor dem Hintergrund der Omikron-Variante hat die Staatsregierung die Corona-Maßnahmen verlängert. Welche Kontaktbeschränkungen und Zugangsregeln jetzt in Bayern gelten.
2G-Plus, 2G, Kontaktbeschränkungen - Bayern hat vor dem Hintergrund der Omikron-Variante die Corona-Maßnahmen vorerst bis 9. Februar verlängert.
Foto: Marcus Brandt, dpa | 2G-Plus, 2G, Kontaktbeschränkungen - Bayern hat vor dem Hintergrund der Omikron-Variante die Corona-Maßnahmen vorerst bis 9. Februar verlängert.

Die Bayerische Staatsregierung hat die zuletzt geltenden Corona-Regeln mit einigen Detail-Änderungen bis 9. Februar verlängert. Die wichtigsten Vorgaben für Bayern im Überblick:Wie viele Personen dürfen sich privat noch treffen?Für Bayern bleibt dies für viele Bürger wohl der spürbarste Eingriff: Bei privaten Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen sind weiterhin nur maximal zehn Personen erlaubt. Für ungeimpfte Personen gilt bei den Kontaktbeschränkungen wie zuletzt: Erlaubt sind ein Hausstand plus maximal zwei weitere Personen eines anderen Hausstands.

Weiterlesen mit MP+