München

MP+Aktuelle Corona-Regeln: Das gilt bis 9. Februar in Bayern

Vor dem Hintergrund der Omikron-Variante hat die Staatsregierung die Corona-Maßnahmen verlängert. Welche Kontaktbeschränkungen und Zugangsregeln jetzt in Bayern gelten.
2G-Plus, 2G, Kontaktbeschränkungen - Bayern hat vor dem Hintergrund der Omikron-Variante die Corona-Maßnahmen vorerst bis 9. Februar verlängert.
Foto: Marcus Brandt, dpa | 2G-Plus, 2G, Kontaktbeschränkungen - Bayern hat vor dem Hintergrund der Omikron-Variante die Corona-Maßnahmen vorerst bis 9. Februar verlängert.

Die Bayerische Staatsregierung hat die zuletzt geltenden Corona-Regeln mit einigen Detail-Änderungen bis 9. Februar verlängert. Die wichtigsten Vorgaben für Bayern im Überblick:Wie viele Personen dürfen sich privat noch treffen?Für Bayern bleibt dies für viele Bürger wohl der spürbarste Eingriff: Bei privaten Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen sind weiterhin nur maximal zehn Personen erlaubt. Für ungeimpfte Personen gilt bei den Kontaktbeschränkungen wie zuletzt: Erlaubt sind ein Hausstand plus maximal zwei weitere Personen eines anderen Hausstands.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!