MP+Bayerische Landesausstellung: 10 Dinge, die typisch für Franken sind

In Ansbach läuft die große Landesausstellung "Typisch Franken?". Doch was ist typisch und ursprünglich fränkisch? Der Chef-Historiker nennt diese 10 Dinge.
Ein Bocksbeutel, Lebkuchen oder ein Asterix Comic in fränkischer Mundart: Die Bayerische  Landesausstellung 'Typisch Franken?' findet bis zum 6. November in der Orangerie in Ansbach statt. 
Foto: Nicolas Armer, dpa | Ein Bocksbeutel, Lebkuchen oder ein Asterix Comic in fränkischer Mundart: Die Bayerische  Landesausstellung "Typisch Franken?" findet bis zum 6. November in der Orangerie in Ansbach statt. 

Typisch Franken? Bratwurst, Fachwerk, Dialekt, Kirchweih, Wein und Bier werden da wohl am häufigsten genannt. Doch was davon ist Klischee, was Wirklichkeit? Antworten auf diese Fragen will jetzt die Bayerische Landesausstellung "Typisch Franken?" geben. In der Orangerie im mittelfränkischen Ansbach beleuchten zahlreiche Exponate und Mitmachstationen das Besondere an der Region und die kulturgeschichtliche Vielfalt Frankens. Zweieinhalb Jahre haben die Verantwortlichen die Schau geplant und konzipiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!