München

MP+Corona-Regeln: Ein Bier am Tresen bleibt in Bayern weiter verboten

Bars und Kneipen dürfen öffnen, aber nur am Tisch bedienen. In der Außengastronomie bleibt es bei der Maskenpflicht für Kellner. Was die Söder-Regierung beschlossen hat.
Nach einem Gerichtsurteil dürfen Bars und Kneipen in Bayern wieder öffnen. Ein Bier an Theke oder Tresen bleibt nach den nun neu gefassten Corona-Regeln aber weiter verboten.
Foto: Christoph Soeder, dpa | Nach einem Gerichtsurteil dürfen Bars und Kneipen in Bayern wieder öffnen. Ein Bier an Theke oder Tresen bleibt nach den nun neu gefassten Corona-Regeln aber weiter verboten.

Bars und Kneipen dürfen in Bayern ab sofort unter den gleichen Corona-Einschränkungen betrieben werden, wie Speisegaststätten. Das beschloss die Söder-Regierung in der letzten Kabinettsitzung vor der Sommerpause. So muss die Bedienung am Tisch erfolgen, außer am Platz herrscht Maskenpflicht. Ein Bier am Tresen ist hingegen weiterhin nicht erlaubt.

Weiterlesen mit MP+