München

MP+Corona-Regeln in Bayern: Dritte Impfung bringt kleine Lockerungen

Die bayerischen Corona-Regeln werden im Grundsatz bis Mitte Januar verlängert. Ein paar Lockerungen gibt es aber vor allem für Geimpfte. Was gilt in den nächsten Wochen?
Die aktuellen bayerischen Corona-Regeln hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bis Mitte Januar verlängert. Ein paar Lockerungen gibt es allerdings für Geimpfte und Genesene.
Foto: Sven Hoppe, dpa | Die aktuellen bayerischen Corona-Regeln hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bis Mitte Januar verlängert. Ein paar Lockerungen gibt es allerdings für Geimpfte und Genesene.

Wer drei Mal gegen das Coronavirus geimpft, also geboostert ist, hat ab sofort auch ohne zusätzlichen Test Zugang zu Kultur- und Sportveranstaltungen oder Freizeiteinrichtungen wie Bädern, Saunen oder Fitnessstudios. Das hat die Bayerische Staatsregierung am Dienstag, 14. Dezember, beschlossen. Die Söder-Regierung nahm damit eine bundeseinheitliche Regelung vorweg, die nur wenige Stunden später getroffen wurde.Die Befreiung greift 15 Tage nach der Dritt-Impfung: "Der Booster ersetzt dann bei 2G-plus den Test", erklärte Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!