München

MP+Gefühlter Lockdown: Welche Corona-Regeln seit Mittwoch in Bayern gelten

Die Corona-Zahlen steigen von Rekord zu Rekord. Die Staatsregierung warnt vor dem Kollaps des Gesundheitssystems – und will nun mit drastischen Schritten gegensteuern.
Wieder trifft es die Gastronomie: Bars müssen genauso wie Diskotheken erneut schließen.
Foto: Thomas Obermeier | Wieder trifft es die Gastronomie: Bars müssen genauso wie Diskotheken erneut schließen.

Bayern reagiert mit harten Gegenmaßnahmen auf die außer Kontrolle geratene Corona-Pandemie: Am kommenden Mittwoch, 24. November, gelten unter anderem Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, Clubs und Bars müssen schließen und an Sport- und Kulturveranstaltungen darf nur noch eine begrenzte Anzahl von Zuschauerinnen und Zuschauern teilnehmen. Die Maßnahmen gelten laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bis 15. Dezember. Die Regelungen im Überblick:Kontaktbeschränkungen für UngeimpfteEs dürfen sich ab Mittwoch nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!