Würzburg

MP+Kostenpflichtige Corona-Tests: Diese Ausnahmen sind in Bayern geplant

Ab 11. Oktober müssen Corona-Tests in der Regel selbst bezahlt werden. Doch in Bayern sind Ausnahmen vorgesehen, die über den bundesweiten Beschluss hinausgehen.
Das bayerische Gesundheitsministerium plant Ausnahmen von kostenpflichtigen Corona-Tests.
Foto: SymbolMoritz Frankenberg, dpa | Das bayerische Gesundheitsministerium plant Ausnahmen von kostenpflichtigen Corona-Tests.

Schnelltests und PCR-Tests auf das Coronavirus müssen ab 11. Oktober meist selbst bezahlt werden. Generell gratis bleiben sie noch für Menschen, die sich nicht impfen lassen können. Das legt eine Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums fest, die einen entsprechenden Bund-Länder-Beschluss umsetzt. Weiter gratis testen lassen können sich laut der Verordnung Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind. Bis zum 31. Dezember 2021 können sich alle Minderjährigen kostenlos testen lassen.

Weiterlesen mit MP+