Medizinautor und Arzt im Interview: "Es wird munter unnütz operiert"

Zu viele Operationen, fragwürdige Vorsorge, geringere Lebenserwartung: Unser Gesundheitssystem heile nicht nur, sondern mache auch viele Menschen krank. Der Medizinautor und Arzt Werner Bartens klagt an.
Medizinjournalist Werner Bartens, aufgenommen am 13.10.2011 auf der 63. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.
Foto: Uwe Zucchi/dpa | Medizinjournalist Werner Bartens, aufgenommen am 13.10.2011 auf der 63. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Zu viele Operationen, fragwürdige Vorsorge, geringere Lebenserwartung: Unser Gesundheitssystem heile nicht nur, sondern mache auch viele Menschen krank. Im Interview klagt der renommierte Medizinautor und Arzt Werner Bartens an.Herr Doktor Bartens, haben Sie noch Ihre Mandeln im Rachen?Werner Bartens: Nein, meine Mandeln wurden mir vor der Einschulung herausoperiert, weil ich als Kind keine Tabletten schlucken konnte. Obwohl ich sonst keine Probleme hatte und nicht häufig unter Halsschmerzen litt. Als Mediziner weiß ich heute, dass das völlig unnötig war.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung