München

MP+7 offene Corona-Fragen für Bayerns Schulstart im Herbst

Diese Woche endet in Bayern ein schwieriges Schuljahr. Ab September soll wieder möglichst normaler Unterricht stattfinden. Doch wie gut sind die Schulen darauf vorbereitet?
Leere Klassenzimmer aufgrund eines Corona-Lockdowns soll es in Bayern nicht mehr geben. Doch wie gut sind die Schulen auf die größten Corona-Herausforderungen  ab Herbst vorbereitet?
Foto: SymbolSven Hoppe, dpa | Leere Klassenzimmer aufgrund eines Corona-Lockdowns soll es in Bayern nicht mehr geben. Doch wie gut sind die Schulen auf die größten Corona-Herausforderungen  ab Herbst vorbereitet?

Am heutigen Donnerstag gehen rund 1,65 Millionen Schülerinnen und Schüler in Bayern in die Sommerferien. Hinter ihnen liegt ein schwieriges Schuljahr mit Distanzunterricht, Maskenpflicht und technischen Problemen. Ab September soll wieder Normalität in die Klassenzimmer zurückkehren – doch die Corona-Infektionen drohen gerade in den jüngeren Altersgruppen erneut zu steigen. Wie gut sind Bayerns Schulen auf die Herausforderung "Corona" im neue Schuljahr vorbereitet? Welche Regeln drohen den Schülerinnen und Schülern? Was funktioniert besser, als im vergangenen Jahr? Und wo gibt es immer noch Probleme?

Weiterlesen mit MP+