München

MP+Söder will Grundschulen in Bayern bis Inzidenz 165 öffnen

Ab nächster Woche könnten viele Grundschüler in die Klassenzimmer zurückkehren. Und auch dem Gastgewerbe macht der bayerische Ministerpräsident Hoffnung auf Lockerungen.
Will Bayerns Grundschulen ab nächster Woche bis zu einer regionalen Inzidenz von 165 öffnen: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nach einer CSU-Vorstandssitzung in München.
Foto: Peter Kneffel, dpa | Will Bayerns Grundschulen ab nächster Woche bis zu einer regionalen Inzidenz von 165 öffnen: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nach einer CSU-Vorstandssitzung in München.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will die Corona-Regeln an den Schulen im Freistaat lockern: Ab kommendem Montag, 10. Mai, sollen alle Klassenstufen an den Grundschulen bei einer regionalen Sieben-Tage-Inzidenz bis 165 im Wechselunterricht in die Schulen zurückkehren, sagte er nach einer Sitzung des CSU-Vorstands in München. Es bleibe aber auch dort bei der Test- und Masken-Pflicht. Damit schwenkte Söder auf den Grenzwert aus der Bundes-Notbremse ein. Bislang waren in den Grundschulen über einer Inzidenz von 100 nur die vierten Klassen vom Distanzunterricht ausgenommen. Er werde dem bayerischen ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat