München

Trotz Corona: Studierende dürfen im Wintersemester in die Hörsäle zurück

Präsenzlehre ohne Abstand, dafür 3G-Regel und Maskenpflicht – Studierende sollen auch in Würzburg wieder ein normales Semester erleben. Die Unis sehen aber noch Hürden.
Volle Hörsäle und Präsenzunterricht sollen im kommenden Wintersemester auch an den Hochschulen in Unterfranken wieder zur Regel werden – allerdings mit 3G-Regel und Maske.
Foto: Patty Varasano | Volle Hörsäle und Präsenzunterricht sollen im kommenden Wintersemester auch an den Hochschulen in Unterfranken wieder zur Regel werden – allerdings mit 3G-Regel und Maske.

Bayerns Hochschulen sollen im Wintersemester in den Präsenzbetrieb zurückkehren: "Man darf sich wieder auf den Weg zum Campus machen", sagte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) in München. Präsenzlehre werde die Regel sein, versprach der Minister: "Wir wollen ein möglichst normales Semester."Dafür ändert die bayerische Staatsregierung auch an den Hochschulen grundlegend den bisherigen Corona-Kurs: So soll der Präsenzbetrieb künftig nicht mehr von regionalen Inzidenzwerten abhängen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung