München

MP+Umweltbündnis nimmt neuen Anlauf für einen Nationalpark im Steigerwald

Naturschützer starten eine neue Nationalpark-Kampagne. Warum sie Hoffnung aus dem Bienenvolksbegehren ziehen – und was die nächste Landtagswahl damit zu tun hat.
Ein Bündnis aus Naturschützerinnen und Naturschützern sowie Bürgerinitiativen nimmt eineinhalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl einen neuen Anlauf für einen Nationalpark im Steigerwald.
Foto: David-Wolfgang Ebener, dpa | Ein Bündnis aus Naturschützerinnen und Naturschützern sowie Bürgerinitiativen nimmt eineinhalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl einen neuen Anlauf für einen Nationalpark im Steigerwald.

Eineinhalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl in Bayern nehmen Umweltverbände und Bürgerinitiativen einen erneuten Anlauf für einen dritten bayerischen Nationalpark im Steigerwald. Die Menschen in Bayern verlangten vor dem Hintergrund des Klimawandels von der Staatsregierung mehr Waldschutz, glaubt etwa Richard Mergner vom BUND Naturschutz: "Ministerpräsident Markus Söder muss sich deshalb gut überlegen, wie er beim Naturschutz in Bayern glaubwürdig bleiben will."Bündnis: Alle Nationalparke in Deutschland sind eine ErfolgsgeschichteDas Bündnis kündigte zum Start der neuen Kampagne in München an, in den ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!