Wann beginnt eigentlich Tierquälerei?

Der Allgäuer Tierskandal wirft die Frage auf, was in einem Kuhstall "tägliches Geschäft" und was eine strafbare Misshandlung ist. Eine Expertin gibt Einblicke.
Dem Vorwurf der Tierquälerei sieht sich ein landwirtschaftlicher Großbetrieb in Bad Grönenbach im Allgäu ausgesetzt.Die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Dem Vorwurf der Tierquälerei sieht sich ein landwirtschaftlicher Großbetrieb in Bad Grönenbach im Allgäu ausgesetzt.Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Geschlagen, getreten, gequält: Auf dem Hof eines Großbauern im Allgäu sollen Tiere misshandelt worden sein - obwohl die Behörden regelmäßig kontrolliert haben. Wie kann das sein? Fragen an Elke Rauch (43), Fachtierärztin für Tierschutz an der Ludwig- Maximilians-Universität in München. Der Allgäuer Tierskandal macht seit Tagen bundesweit Schlagzeilen. Sie sind Fachtierärztin für Tierschutz und haben vermutlich schon einiges gesehen. Was haben die Bilder und Videoaufnahmen aus dem Stall in Bad Grönenbach mit Ihnen gemacht? Elke Rauch: Das war schrecklich, ich habe eine Gänsehaut bekommen. In so einer ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung