HEIRATSANTRAG

Heiratsantrag an Weihnachten: Dos und Don'ts bei der Verlobung

Heiratsantrag an Weihnachten       -  Ein Heiratsantrag an Weihnachten kann sehr romantisch sein. Wieso auch nicht? Immerhin ist Weihnachten das Fest der Liebe.
Foto: Sneksy (iStockphoto) | Ein Heiratsantrag an Weihnachten kann sehr romantisch sein. Wieso auch nicht? Immerhin ist Weihnachten das Fest der Liebe.

Das große Glück beginnt mit einer einfach Frage: „Willst Du mich heiraten?“ Die Verlobung ist der Start für den nächsten Schritt im gemeinsamen Leben. Viele Verliebte wählen für diesen Moment einen romantischen Ort, den Urlaub oder auch die Zeit zwischen den Jahren aus. Wieso auch nicht? Ein Heiratsantrag an Weihnachten ist romantisch. Immerhin ist es das Fest der Liebe und für die Geschichte des Heiratsantrags allemal ein perfekter Rahmen.

Doch neben der Rührseligkeit, Romantik und Besinnlichkeit gibt es für den Fragenden einiges zu beachten. Generell lauern Fettnäpfchen rund um die Weihnachtstage. Und bei einem Heiratsantrag an Weihnachten sollten Sie diese unbedingt vermeiden.

Dos: 4 Tipps, wie Ihr Heiratsantrag an Weihnachten gelingt

1. Gestalten Sie den Heiratsantrag persönlich und kreativ

Bringen Sie sich selbst ein. Was mag Ihr Partner besonders gerne? Wie können Sie sich selbst im Heiratsantrag wiederfinden? Jede Beziehung ist einzigartig. So sollte auch die Verlobung sein. Ahmen Sie keine anderen Paare nach. Schreiben Sie lieber ein paar persönliche Zeilen oder überzeugen Sie mit einer einmaligen Geste. Mit dem Weihnachtsbaum im Hintergrund kommt das besonders gut an.

2. Binden Sie Ihren gemeinsamen Lieblingsort oder gemeinsames Hobby ein

Haben Sie und Ihr Partner ein gemeinsames Hobby? Oder gibt es einen Ort, der Ihnen und Ihrer Angebeteten/Ihrem Angebeteten viel bedeutet? Es bietet sich beispielsweise an, sich am Ort des Kennenlernens oder des ersten Kusses zu verloben. Womöglich haben Sie bei Ihrem ersten Date einen Spaziergang durch einen Weinberg gemacht. Im Idealfall liegt sogar etwas Schnee und Sie können das winterliche Ambiente mit Ihrem Antrag verbinden. So würden Sie einen Lieblingsort und eine persönliche Note für den Heiratsantrag vereinen.

 

3. Nutzen Sie den Winter für den Heiratsantrag

Heiratsantrag an Weihnachten       -  Dick eingepackt gelingt der Heiratsantrag auch bei einem Spaziergang durch den Schnee.
Foto: Deagreez (iStockphoto) | Dick eingepackt gelingt der Heiratsantrag auch bei einem Spaziergang durch den Schnee.

Sind Sie an Weihnachten an einem Ort, in dem der Winter richtig einzieht? Dann nutzen Sie den Schnee, die beleuchtete Umgebung und die winterliche Landschaft für Ihren Heiratsantrag. Zum Beispiel können Sie mit Ihrer Freundin/Ihrem Freund eine Kutschfahrt durch den Schnee organisieren.

 

Falls das zu viel Aufwand bedeutet, können Sie auch an anderer Stelle die Weihnachtsstimmung nutzen. Ein Heiratsantrag zuhause kann ebenfalls sehr romantisch sein. Zum Beispiel können Sie einen Adventskalender für Ihren Partner basteln und hinter dem 24. Türchen den Ring verstecken. Natürlich müssen Sie dabei sein, wenn das letzte Türchen geöffnet wird.

4. Gestalten Sie den Heiratsantrag nach Ihrem gemeinsamen Geschmack

Heiratsantrag an Weihnachten       -  Wenn es ein Liebespaar eher intim mag, bietet sich eine Kutschfahrt für den Heiratsantrag an.
Foto: castenoid (iStockphoto) | Wenn es ein Liebespaar eher intim mag, bietet sich eine Kutschfahrt für den Heiratsantrag an.

Steht Ihr Partner gerne im Mittelpunkt und liebt die Öffentlichkeit? Dann ist ein Heiratsantrag unter Leuten definitiv eine Option. Bei Youtube gibt es auch einige Inspirationen zu organisierten Flashmobs oder einstudierten Tänzen zur Verlobung. Wenn Sie also begabte Freunde haben, steht dem nichts im Weg. Stellen Sie sicher, dass die eingeweihten Personen verschwiegen sind.

Einen Heiratsantrag in der Form gab es im August am Würzburger Hauptbahnhof. Khoa Doan hatte für seine Freundin Kristy Butry einen Tanz einstudiert – beide sind selbst Tänzer. Die Überraschung war gelungen: Die Tanzlehrerin hat ja gesagt.

Sollte Ihr Geliebter/Ihre Geliebte eher introvertiert sein und nicht gern die Aufmerksamkeit auf sich zieht, sollten Sie den Rahmen intimer wählen. Verzichten Sie in diesem Fall besser auf einen Heiratsantrag im Restaurant oder auf der Bühne bei einem Konzert.

Don’ts: 4 Dinge, die Sie beim Heiratsantrag an Weihnachten nicht machen sollten

1. Finger weg vom Heiratsantrag unterm Weihnachtsbaum vor der ganzen Familie

Wie würden Sie einen Heiratsantrag zwischen dem Singen von Weihnachtsliedern und Ente mit Rotkohl und Klößen finden? Und dann noch vor den Augen der Eltern, Schwiegereltern und Großeltern. Das steht nicht unbedingt bei jedem auf der Wunschliste für Weihnachten. Möchten Sie sich dennoch im Kreis der Familie verloben, denken Sie gründlich darüber nach.

Diesen besonderen Moment teilen Sie fortan nicht nur mit Ihrem Partner, sondern auch mit Ihrer Verwandtschaft. Sie können sich nach dem Antrag auch nicht zurückziehen und die Zeit zu zweit genießen. Womöglich folgen nach der Freude schon die ersten Fragen: „Wie wollt Ihr heiraten?“, „Tante Rosemarie müsst Ihr dann aber auch einladen!“ oder „Dann könnt Ihr ja auch bald mit der Kinderplanung loslegen.“ Wollen Sie das wirklich?

2. Verstecken Sie den Verlobungsring nicht

Heiratsantrag an Weihnachten       -  Ein Verlobungsring im Sektglas ist schnell verschluckt. Besser sind ein Glas Sekt und der Ring separat in einer schönen Schatulle.
Foto: Alvydas Kucas (iStockphoto) | Ein Verlobungsring im Sektglas ist schnell verschluckt. Besser sind ein Glas Sekt und der Ring separat in einer schönen Schatulle.

Es ist zwar in der Theorie ganz schön und auch in Filmen häufiger ein Thema. Jedoch sollten Sie den Verlobungsring nicht verstecken – weder im Sektglas noch im Weihnachtsdessert. Das kann ein echter Stimmungskiller sein, vor allem wenn Ihr Partner den Ring verschluckt oder sich daran verletzt. Selbst wenn der Verlobungsring rechtzeitig entdeckt wird, bleiben häufig Essensreste daran kleben. 

3. Ein Heiratsantrag aus praktischen Gründen verdirbt die Stimmung

„Du bist schwanger? Dann heiraten wir eben.“ „Wenn wir verheiratet sind, sparen wir Steuern.“ Solche Gründe für eine Hochzeit sind nicht nur unromantisch, sondern werden Ihren Partner sehr wahrscheinlich enttäuschen. Insgeheim wünschen sich viele einen romantischen Heiratsantrag. Eine Verlobung aus praktischen Gründen wirkt hingegen nicht sehr liebevoll.

Genauso wenig ist es eine gute Idee per WhatsApp, Facebook oder am Telefon um die Hand des Partners anzuhalten. Sie wollen den Rest Ihres Lebens mit der Person verbringen, also fragen Sie sie persönlich.

4. Vorsicht vor zu viel Kitsch

Weihnachten ist romantisch, ja. Jedoch ist der Grat zum Kitsch häufig recht schmal. Deshalb sollten Sie es bei Ihrem Heiratsantrag nicht übertreiben. Weihnachten bietet zwar einen geeigneten Rahmen für eine Verlobung. Jedoch sollte der Antrag immer noch eine gewisse Klasse haben.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mehr Inspirationen rund ums Thema Hochzeit

Sie wollen sich mit anderen Gästen oder Bräuten austauschen und Inspirationen für den großen Tag sammeln? Dann werden Sie Mitglied in unserer Facebook-Gruppe oder abonnieren Sie uns auf Instagram - wir freuen uns!

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Denise Schiwon
Facebook
Feier
Heiraten
Heiraten in Franken
Heiratsanträge
Hochzeiten
Liebe
Schwiegereltern
Verliebte
Weihnachten
Weihnachtsstimmung
YouTube
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!