Anzeige

Vorteile der e-Vergabe: Warum sich die elektronische Ausschreibung für Sie lohnt

Hohe Aktenberge, Flüchtigkeitsfehler und lange Postwege haben mit der e-Vergabe ein Ende. Die wichtigsten Vorteile für Bieter und Auftraggeber im Überblick.
e-Vergabe der Main-Post       -  Mit der elektronischen Vergabe von Ausschreibungen haben Bieter nicht nur mehr Sicherheit, sondern sie sparen auch Geld.
Foto: Smederevac (iStockphoto) | Mit der elektronischen Vergabe von Ausschreibungen haben Bieter nicht nur mehr Sicherheit, sondern sie sparen auch Geld.
Der Inhalt wird Ihnen präsentiert von:

Die Digitalisierung vieler Prozesse erleichtert das Arbeiten – das gilt auch für Ausschreibungen. Sowohl die Vergabestellen als auch Bieter profitieren von einem Umstieg auf die elektronische Vergabe von Aufträgen (e-Vergabe). Auf e-Vergabeportalen wie evergabe.mainpost.de werden von regionalen Ausschreibungen über nationale bis hin zu europaweiten Ausschreibungen gebündelt.

Fahrbahnerneuerung, ein neues Feuerwehrauto, Energieversorgung und ein Klinikneubau - auf evergabe.mainpost.de gibt es Ausschreibungen aus allen möglichen Bereichen. Knapp 15.000 Aufträge sind für die e-Vergabe registriert. Das relativ junge Geschäftsfeld der e-Vergabe boomt. Doch was sind die Vorteile für Bieter und Auftraggeber? Wir zeigen Ihnen Pluspunkte für beide Seiten auf.

Fünf Vorteile der e-Vergabe für Auftraggeber

1. Zu 100 Prozent vergaberechtskonform

In dem System der e-Vergabe sind die aktuellen Vergabeverordnungen berücksichtigt. Durch regelmäßige Updates ist es stets auf dem neuesten Stand. Auftraggeber haben so die Sicherheit, dass ihre Ausschreibung rechtskonform durchgeführt werden kann. Zudem erfolgt die Programmierung vom Technologiepartner aumass eVergabe komplett in Deutschland, wo auch alle Server stehen. Das gesamte Portal entspricht der DSGVO.

„Wir nutzen die Plattform bereits seit knapp drei Jahren und wurden besonders durch die einfache und unkomplizierte Handhabung überzeugt.“
Bauverwaltung des Landkreises Main-Spessart

2. Ausschreibungen noch einfacher veröffentlichen

Mit nur wenigen Klicks sind Ihre Ausschreibungen und Vergabeunterlagen auf evergabe.mainpost.de veröffentlicht. Neben dem e-Vergabeportal der Main-Post erscheint Ihre Ausschreibung nicht nur auf den Pflichtportalen des Bundes und der EU, sondern auf Partner-Portalen wie aumass und angegliederten Verlagsportalen (z.B. Südkurier). Bei Wunsch können Sie ihre Ausschreibung auch in der Zeitung erscheinen lassen. Auch auf Ihrer Website können wir die Ausschreibung zur Verfügung stellen und diese aktualisieren. Diese Vorteile kommen bei den Auftraggebern gut an, wie beispielsweise der Bauverwaltung des Landkreises Main-Spessart: „Wir nutzen die Plattform bereits seit knapp drei Jahren und wurden besonders durch die einfache und unkomplizierte Handhabung überzeugt.“

3. Kosten und Zeit sparen

Das aufwändige Ausdrucken und Verschicken per Post von Unterlagen fällt für Auftraggeber durch die e-Vergabe weg. Das spart Geld und Zeit. Diese Prozesse laufen komplett digital ab.

4. Keine Übertragungsfehler mehr

Ohne die e-Vergabe mussten Daten vom Papier per Hand in Datenbanken abgetippt werden und umgekehrt. Fehler sind hier beinahe nicht zu vermeiden. Mit der elektronischen Vergabe gehören solche Übertragungsfehler der Vergangenheit an. Da alle Aufträge digital abgewickelt werden, bleiben alle Informationen erhalten.

5. Mehr Transparenz im Verfahren

Bei der e-Vergabe werden die Unterlagen elektronisch übermittelt. Das reduziert die Anfälligkeit für Fehler und Manipulationen. Auf evergabe.mainpost.de wird für noch mehr Sicherheit eine Ende-zu-Ende Komplettverschlüsselung genutzt wie es Banken tun. Das Vergabeverfahren wird für Auftraggeber durch die komplette Dokumentation aller Schritte noch transparenter. Ein weiterer Pluspunkt für mehr Transparenz: Versteckte Gebühren gibt es in dem Preismodell der Main-Post e-Vergabe nicht.

Fünf Vorteile der e-Vergabe für Bieter

1. Mehr Sicherheit für Bieter

Als Auftragnehmer brauchen sie sich nicht um Verfahrensfehler sorgen. Diese gibt es bei der e-Vergabe nicht. Dadurch dass Bieter ihre Angebote elektronisch abgeben, sind sie auf der sicheren Seite. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sorgt für absolute Datensicherheit.

2. Absolut keine Kosten

Die Vergabeunterlagen sind für Bieter direkt verfügbar. Auf evergabe.mainpost.de ist eine Registrierung zum Download der Vergabeunterlagen keine Voraussetzung. Allerdings erhalten registrierte Bieter alle Nachtragsinformationen automatisch und haben einen besseren Überblick über den Stand ihrer Ausschreibungen. Der Service der e-Vergabe ist für Auftragnehmer komplett kostenfrei, dazu gehört auch der telefonische Bieterservice.

3. Zielgenau und einfach nach Ausschreibungen suchen

Auftragnehmer können im e-Vergabeportal zielgenau und bequem nach passenden Aufträgen suchen. Durch die Suchfunktion können Sie nach gewünschter Region und Bereichen filtern. Durch die einfache Bedienbarkeit sparen Sie zusätzlich wertvolle Zeit.

4. Schnell und zielgerichtet arbeiten

Portale für die e-Vergabe ersetzen lange Postwege. Alle wichtigen Unterlagen kommen online schnell und sicher bei Ihnen an. Aus mehreren Tagen Lieferzeit werden durch die e-Vergabe wenige Minuten. Auch die Abgabe Ihres elektronischen Angebots erfolgt mit wenigen Klicks und erleichtert das fristgerechte Einreichen.

5. Vergaberecht im Blick durch Seminare

Wann erhalte ich den Zuschlag für eine Ausschreibung? Welche Eignungskriterien muss ich mitbringen? Das sind nur zwei der vielen Fragen, die sich potenzielle Auftragnehmer stellen. Bieter sollten unbedingt das Vergaberecht und seine Neuerungen kennen, um Ausschreibungen für sich zu entscheiden. Schon kleine Fehler können zum Ausscheiden aus einem Vergabeverfahren führen. Aus diesem Grund bietet die Main-Post im Rahmen der e-Vergabe entsprechende Seminare für Auftraggeber und Auftragnehmer an.