Würzburg

MP+Mozartfest-Intendantin: "Dieses Virus, das zaubern wir weg"

Evelyn Meining und ihr Team haben erfolgreich Corona getrotzt - und erfahren, wie gering der Stellenwert der Kultur teilweise ist. Sie sagt: Die Politik braucht Handlungshilfen.
Evelyn Meining, die Mozartfest-Intendantin. 
Foto: Silvia Gralla | Evelyn Meining, die Mozartfest-Intendantin. 

Möglicherweise werde diese 99. Ausgabe des Mozartfests eher in die Geschichte eingehen als die 100. im kommenden Jahr, meinte Intendantin Evelyn Meining Ende Mai. Da hatte die Stadt auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, das Würzburger Festival werde stattfinden, trotz Corona. Es klappte: Das Team hatte gepokert und konnte sogar Live-Konzerte anbieten. Der Live-Stream auf www.br-klassik.de, der am 9. Juni das Festival eröffnete, hatte 104 000 Besucher und damit die drittgrößte Reichweite bei BR Klassik seit Corona.Am Ende dieses Corona-Mozartfests sind doch noch einige Live-Konzerte möglich geworden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!