Die Sicherheit rockt mit beim Summer Breeze

40000 Fans feiern beim größten süddeutschen Metal-Festival. Warum sie umweltbewusster werden und wie sich die Veranstalter mit dem Klimawandel auseinandersetzen.
Spektakel ja, Risiko nein: Beim Summer Breeze Open Air wird Sicherheit großgeschrieben. Australiens Metalcore-Export Parkway Drive darf trotzdem mächtig zündeln.
Foto: Fabian Gebert | Spektakel ja, Risiko nein: Beim Summer Breeze Open Air wird Sicherheit großgeschrieben. Australiens Metalcore-Export Parkway Drive darf trotzdem mächtig zündeln.

Der Bürgermeister von Wittelshofen muss sich in diesem Jahr weniger Sorgen um seine Kriminal-Statistik machen. Raufereien, Diebstähle oder Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz haben dem Oberhaupt der 1200-Seelen-Gemeinde immer mal wieder die Jahresbilanz überproportional verhagelt, wenn 40000 Rock-Fans zum Summer Breeze Open Air gekommen sind. "Er ist der einzige, der sich über die Vorfälle aufgeregt hat", scherzt Breeze-Begründer Achim Ostertag. 2019 ist das größte Metal-Festival Süddeutschlands erstaunlich ruhig - abseits der Bühnen freilich. Weil ein Umdenken stattfindet. Hier geht's ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat