Bad Kissingen

Ein Abend voller Extreme

Mit Tschaikowsky und Mozart belebte die Tschechische Philharmonie beim „Prager Meisterkonzert“ im Regentenbau das Motto des Kissinger Sommers „Europa in Kultur“. Der exzellente Klangkörper zeigte unter Semyon Bychkov alle Facetten seiner interpretatorischen Vielseitigkeit. Die Kontrabässe waren hoch oben in der letzten Reihe platziert, wo üblicherweise das Schlagwerk aufgebaut ist. Damit konnte sich der Bassklang ungehindert ausbreiten und gab dem Orchester opulente Tiefe, die gleichwohl niemals erdrückend wurde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung