Zellerau

Hirten, Engel und Choräle

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach gehöre zu Weihnachten wie Plätzchen und Weihnachtsbaum, so Matthias Göttemann, der Leiter eines Konzerts mit den Kantaten I-III. Dieser Meinung waren offensichtlich auch die Zuhörer, die in beeindruckend großer Zahl in die Heiligkreuzkirche Würzburg strömten. Der Oratorienchor Würzburg und die Kantorei Haßberge hatten sich zu einem stimmgewaltigen Chor vereint, begleitet vom Orchester Würzburg.Der Dirigent hatte vor Beginn die Polarität des Werkes thematisiert: So stehen sich nicht nur Engel und Hirten oder Geburt und Tod gegenüber.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung