Würzburg

Leonhard-Frank-Stipendium: Theater fördert junge Autorin

Lena Reißner ist Leonhard-Frank-Stipendiatin 2021: Die Berliner Autorin erhält für ein Jahr Förderung für zeitgenössische Dramatik am Mainfranken Theater Würzburg.
Die Berliner Autorin Lena Reißner ist die Leonhard-Frank-Stipendiatin 2021  des Mainfranken Theaters in Würzburg.
Foto: Julian Dieterich | Die Berliner Autorin Lena Reißner ist die Leonhard-Frank-Stipendiatin 2021 des Mainfranken Theaters in Würzburg.

Die junge Dramatikerin Lena Reißner erhält das Leonhard-Frank-Stipendium 2021 des Mainfranken Theaters Würzburg, heißt es in einer Pressemitteilung des Theaters. Reißner habe die Jury, bestehend aus Intendant Markus Trabusch und der Schauspieldramaturgie, durch ihren spielerisch-poetischen Umgang mit Sprache und ihren Themen überzeugt: "Lena Reißner befasst sich in ihren Texten mit gesellschaftlich relevanten Themen, wie komplizierten Machtverhältnissen oder Gewalt und setzt dabei die Handlung und ihre Figuren in einen skurrilen Kontext."

Im Mittelpunkt des einjährigen Stipendiums stehe eine enge Zusammenarbeit mit der Dramaturgie des Mainfranken Theaters. Ziel sei es, gemeinsam einen Theatertext zu entwickeln und bis zur Präsentationsreife zu bringen. Lena Reißner, so die Meldung weiter, sagt, sie merke immer wieder, "wie wichtig es für mich als Künstlerin ist, mich mit Dramaturg*innen und anderen Künstler*innen auszutauschen, beziehungsweise mit diesen zusammenzuarbeiten".

Stipendium ging aus dem Leonhard-Frank-Preis hervor

Dazu gehöre für sie zum einen, konkrete Rückmeldung zu ihren Texten zu bekommen, aber auch gemeinsam über Themen und Inhalte für das Theater ins Gespräch zu kommen. "Das Leonhard-Frank-Stipendium ist eine optimale Möglichkeit, mich in solchen Zusammenarbeitsverhältnissen weiter auszuprobieren", wird Reißner in der Pressemitteilung zitiert.

Das Leonhard-Frank-Stipendium zur Förderung zeitgenössischer Dramatik ist hervorgegangen aus dem Leonhard-Frank-Preis, den Mainfranken Theater und Leonhard-Frank-Gesellschaft von 2007 bis 2015 gemeinsam verliehen haben. Es unterstützt junge Literaten jeweils ein Jahr lang mit monatlich 500 Euro. Erster Stipendiat war Gerasimos Bekas, dessen im Rahmen der Förderung entstandenes Stück "Sisyphos auf Silvaner" 2019 uraufgeführt wurde. 

Themen & Autoren
Würzburg
Mathias Wiedemann
Dramatikerinnen und Dramatiker
Intendantinnen und Intendanten
Künstlerinnen und Künstler
Leonhard-Frank-Gesellschaft
Mainfranken Theater
Mainfranken Theater Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!