Würzburg

Neuer Krimi: Roman Rauschs Würzburger Kommissare  sind zurück

Tatsache! Kilian und Heinlein ermitteln nach zehn Jahren wieder! Wie es dazu kam, dass der Autor doch noch mal einen Krimi schrieb. Und was ein Flow im Lockdown ist.
Seine Krimi-Helden sind nach  zehn Jahren plötzlich wieder aufgetaucht: Roman Rausch lässt  die Würzburger Kriminaler Kilian und Heinlein wieder ermitteln. 
Foto: Jule Lyding-Vollpracht | Seine Krimi-Helden sind nach  zehn Jahren plötzlich wieder aufgetaucht: Roman Rausch lässt  die Würzburger Kriminaler Kilian und Heinlein wieder ermitteln. 

Sie waren einfach da. Und sie wollten nicht mehr verschwinden. Als hätten sie ihm beim Schreiben - plötzlich und unvermittelt - über die Schulter geschaut, sagt Roman Rausch. Als wollten Kilian und Heinlein mitmischen – und wieder ermitteln. Es war Februar, Roman Rausch hatte am Text von „Wunderland“ gesessen. Jener Revue, die im Sommer in Gerolzhofen uraufgeführt werden sollte. So jedenfalls war der Plan. Und beim Thema Terror, Radikalisierung . . . da waren seine Ermittler aus dem Nichts aufgetaucht. Waren da, spukten herum – und gingen Roman Rausch nicht wieder aus dem Kopf.Kilian und Heinlein? Tatsächlich?

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat