Röttingen

Röttinger Festpiele machen Mut: Ex-Knacki trifft auf Ex-Champagner-Boss

Das großartige Ensemble der Frankenfestspiele Röttingen setzt die Erfolgsgeschichte des Films "Ziemlich beste Freunde" auf der Bühne von Burg Brattenstein fort.
Deryl Kenfack (links) und Ingo Brosch, die Hauptdarsteller der Röttinger Inszenierung von 'Ziemlich beste Freunde ' bei einer Matinee Anfang Juni. Kenfack feierte damals seinen 30. Geburtstag.
Foto: Patty Varasano | Deryl Kenfack (links) und Ingo Brosch, die Hauptdarsteller der Röttinger Inszenierung von "Ziemlich beste Freunde " bei einer Matinee Anfang Juni. Kenfack feierte damals seinen 30. Geburtstag.

"Ziemlich beste Freunde" war der Kinohit des Jahres 2011/12. Allein In Frankreich sahen über 19 Millionen Zuschauer den Film, hierzulande waren es mehr als neun Millionen Besucher, die sich von der berührenden Komödie begeistern ließen. Mit ihrer Inszenierung der Bühnenfassung von René Heinersdorff schreiben die Frankenfestspiele auf Burg Brattenstein in Röttingen diese Erfolgsgeschichte fort.Film und Stück basieren auf der überaus tragischen Lebensgeschichte von Philippe Pozzo di Borgo.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!