Würzburg

Umfrage der "Opernwelt": Mainfranken Theater zweimal nominiert

Für die vergangene Saison ist das Mainfranken Theater Würzburg in der Kritikerumfage gleich zweimal genannt: als "Opernhaus des Jahres" und mit der "Aufführung des Jahres".
Der Würzburger 'Rigoletto' mit Federico Longhi in der Titelrolle und Akiho Tsujii als Gilda.
Foto: THOMAS OBERMEIER | Der Würzburger "Rigoletto" mit Federico Longhi in der Titelrolle und Akiho Tsujii als Gilda.

Das Mainfranken Theater Würzburg ist in der alljährlichen Kritikerumfrage der Zeitschrift "Opernwelt" in gleich zwei Kategorien nominiert worden: als "Opernhaus des Jahres" und für die "Aufführung des Jahres", die Verdi-Oper "Rigoletto" in der Inszenierung von Intendant Markus Trabusch unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!