Umstrittene Autobiografie: Jetzt packt Woody Allen aus

Als Regisseur hat er Filmgeschichte geschrieben. Missbrauchsvorwürfe überschatten sein Leben. In seiner Autobiografie erzählt Woody Allen seine Version der Ereignisse.
Woody Allen erzählt 'ganz nebenbei' aus seinem Leben.
Foto: Guillaume Horcajuelo, dpa | Woody Allen erzählt "ganz nebenbei" aus seinem Leben.

Man kann gar nicht früh genug damit beginnen, Rechenschaft über das eigene Leben abzulegen. Ein humoristischer Blick auf die Dinge kann dabei hilfreich sein. „Ich bin 84, mein Leben ist halb vorbei“, schreibt der Filmregisseur, Schauspieler, Autor und Komiker Woody Allen in seiner gerade veröffentlichten Autobiografie „Ganz nebenbei“ (Rowohlt Verlag, 443 Seiten). Das Buch hat in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt wie kein zweites. Auch in Deutschland gab es Proteste gegen die Veröffentlichung. Nun ist es sogar noch vor dem geplanten Termin (7.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung