Würzburg

Unmittelbar und intensiv: Ein neues Festival für das Kunstlied

Der Pianist und Liedbegleiter Alexander Fleischer will dem Kunstlied ein neues Stammpublikum erschließen. Und hat gleich einen der größten Hits des Repertoires im Programm.
'Wir hoffen, dass das Publikum sich auf diese  sehr pure Form einlässt.' Der Pianist und Liedbegleiter Alexander Fleischer.
Foto: Thomas Obermeier | "Wir hoffen, dass das Publikum sich auf diese sehr pure Form einlässt." Der Pianist und Liedbegleiter Alexander Fleischer.

Alexander Fleischer gehört zu den Musikern, mit denen man sehr gut über Musik reden kann. Das gilt nicht für alle Musiker. Fleischer aber, Jahrgang 1981, Pianist, Liedbegleiter und Dozent für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Würzburg, ist die Begeisterung für sein Fach nicht nur anzumerken, er kann auch beredt und plastisch in Worte fassen, was ihn am Kunstlied so fasziniert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!