Schweinfurt

Warum die Gitarrenwelt einmal im Jahr nach Schweinfurt schaut

Die internationalen Musikwettbewerbe Schweinfurt haben sich in 30 Jahren internationales Renommee erarbeitet. In der Heimat allerdings werden sie kaum wahrgenommen.
Elke Tober-Vogt und ihr Mann Gerhard Vogt organisieren seit 30 Jahren internationale Musikwettbewerbe.
Foto: Martina Müller | Elke Tober-Vogt und ihr Mann Gerhard Vogt organisieren seit 30 Jahren internationale Musikwettbewerbe.

Manchmal finden in der Provinz Entwicklungen statt, die internationale Resonanz hervorrufen, aber eben nicht in der Provinz selbst. Schweinfurt ist im Bereich Industrie sicherlich keine Provinz, in Sachen Musik eher schon. Mit einer Ausnahme: Einmal im Jahr richtet die Welt der professionellen Mandolinen- und Gitarrenspieler ihren Blick auf die Stadt – wenn eine weitere Ausgabe der Internationalen Musikwettbewerbe Schweinfurt stattfindet. In jährlichem Wechsel schreibt der Verein Musikforum Wettbewerbe für Mandoline solo, Gitarre solo und Kammermusik mit Gitarre beziehungsweise Mandoline aus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung