Würzburg

MP+Samstagsbrief: Ihre Flucht von der Bühne hatte Klasse, Helge Schneider!

Der Musiker und Entertainer hat in Augsburg ein Konzert abgebrochen – zu Recht, wie unser Autor findet. Denn auf diese Weise machen Veranstaltungen wenig Sinn.
Der Musiker und Entertainer Helge Schneider, hier im Februar 2019 bei einem Auftritt im Würzburger Congress Centrum, hat vergangenen Sonntag in Augsburg ein Konzert abgebrochen.
Foto: ArchivSilvia Gralla | Der Musiker und Entertainer Helge Schneider, hier im Februar 2019 bei einem Auftritt im Würzburger Congress Centrum, hat vergangenen Sonntag in Augsburg ein Konzert abgebrochen.

Lieber Helge Schneider, ich bin – um das gleich vorweg zu sagen – kein glühender Verehrer Ihrer Kunst und Ihres Humors. Und ich dachte zunächst: Dieser unvermittelte Abgang von der Bühne in Augsburg sei wieder Teil einer dieser seltsamen Inszenierungen gewesen, wie Sie sie schon häufiger in Ihr Programm eingebaut haben. Aber dann kam dieser Tage die Meldung, Sie hätten alle weiteren Konzerte in diesem Zyklus ebenfalls abgesagt. Da war mir klar: Der Mann meint es diesmal wirklich ernst. Vor vielen Jahren bin ich Ihnen einmal in Berlin begegnet.

Weiterlesen mit MP+