Waldbüttelbrunn

Samstagsbrief: Miss Bayern, Du bist mehr als eine Blondine!

Lara Rúnarsson aus Waldbüttelbrunn ist die neue Miss Bayern. Aber wozu die 22-Jährige wirklich beglückwünscht werden sollte, ist ihr Erfolg auf Instagram.
Lara Rúnarsson ist Miss Bayern 2020 und tritt zur Miss Germany Wahl an - vor allem aber hat die 22-Jährige über 290 000 Follower auf Instagram.
Foto: Thomas Obermeier | Lara Rúnarsson ist Miss Bayern 2020 und tritt zur Miss Germany Wahl an - vor allem aber hat die 22-Jährige über 290 000 Follower auf Instagram.

Liebes lilchen_1,

herzlichen Glückwunsch - zu fast 300 000 Followern auf Instagram!  Und natürlich auch zu Ihrem Titel "Miss Bayern 2020".

Oder soll ich lieber Lara schreiben? Das mit Frau Rúnarsson lassen wir lieber. Du bist ja vor allem auf Instagram erfolgreich und dort wird geduzt. Man ist schließlich jung. Viele werden sich jetzt fragen, warum Instagram und nicht Facebook? Die Antwort ist einfach: Auf Instagram sind die Nutzer jünger, man postet perfekte Fotos und schöne Videos aus seinem Alltag. Auf Facebook treffen sich hingegen Eltern und Großeltern.

Dein Bekanntheitsgrad ist diese Woche noch einmal gestiegen. Schließlich wurdest du gerade zur schönsten Frau Bayerns gekürt. Bei der Abstimmung zählte in diesem Jahr nicht nur Schönheit - der Jury aus Social Media-Experten ging es laut Veranstalter "Miss Germany Corporation" um Authentizität und Persönlichkeit. In Zeiten von Plattformen wie Instagram, Snapchat oder TikTok reicht ein schönes Gesicht eben nicht mehr, berühmt muss es sein.

Wer bekannt ist, hat auch Neider. Viele belächeln dich jetzt sicher: Noch eine Blondine, die sich zur Schau stellt. Im besten Fall am 15. Februar im Europa Park Rust als neue Miss Germany. Dir kann es egal sein, was die Leute tuscheln. Deine "Likes" bekommst du von anderen. Du hast über 290 000 Menschen, die dir täglich folgen und die genau wissen wollen, was du so machst.

Dass du zum Beispiel ein duales Studium bei Aldi Süd absolviert hast. Aber statt Discounter zu betreuen, verdienst du dein Geld mit Postings im Internet. Auch hier werden dich wieder viele belächelt haben. Du strahlst einfach zurück - auf deinen Fotos auf Instagram. Und du hast auch allen Grund dazu.

Caro Daur, Anna Maria Damm, Pamela Reif, Ana Johnson. Wer das ist? Du und ich wissen es. Diese Frauen sind Influencerinnen und verdienen ihr Geld mit Beiträgen auf ihren Blogs, YouTube-Kanälen und Instagram-Accounts. Dort posten sie Fotos und Videos aus ihrem Alltag. Und Millionen Follower sehen ihnen täglich zu. Beim Sport, Schminken, Shoppen oder Wohnungputzen.

Du, liebe Lara, bist eine von ihnen. Aus Waldbüttelbrunn im Landkreis Würzburg sendest du als lilchen_1 dein Leben in die Welt hinaus und über 290 000 Menschen folgen dir dabei. Du bist jetzt 22 Jahre alt und richtig gut im Geschäft. Ich muss das vielleicht nicht sinnvoll finden, bewundern kann ich es schon.

Mehr als 15 Millionen Nutzer sind in Deutschland auf Instagram aktiv. Ein riesiges Potenzial, um das auch Firmen wissen. Warum? Weil es mittlerweile eben einen Unterschied macht, wo ein Prdoukt gezeigt wird. Sehe ich das neue Shampoo im Werbeblock im Fernsehen oder pflegt die Lieblings-Influencerin, die man auf dem Handybildschirm durch den Alltag begleitet und sich dabei wie ihre beste Freundin fühlt, damit ihre Mähne? Auf einem deiner Fotos machst du es dir auf der Couch bequem - mit deiner Lieblingszahnbürste in der Hand.

So funktioniert Marketing eben heute. Bei mehreren hundertausend Followern erreichen Influencer schnell viele potenzielle Käufer. Ob Schokolade, Gesichtscreme oder Handtasche, plötzlich werden sogar Staubsauger hip und begehrenswert. Der Markt ist groß.

Liebe Lara, dies ist nun dein Job. Aber kann das tatsächlich lukrativ sein? Sieht man, wie Influencer wohnen und urlauben, merkt man, dass es sich nicht schlecht davon leben lässt. Branchendienste gehen davon aus, dass Firmen pro 1000 Follower bis zu zehn Euro zahlen. Verdienst du wirklich 2900 Euro für ein Foto in deinem neuen Sportoutfit?

Du hast den Trend rechtzeitig erkannt und lässt die Menschen nun auf Instagram an deinem Leben teilnehmen. Doch so einfach, wie es aussieht, ist es eben nicht. Mal eben schnell ein Foto schießen und online stellen? Wer auch auf Instagram aktiv ist, weiß, welche Arbeit dahinter steckt und was es zum perfekten Foto braucht. Zum Glück begnügen sich meine 400 Follower mit den nicht so perfekten Fotos, die ich online stelle. Und ich kann mein Handy getrost öfter aus der Hand legen. Du aber weißt, was deine Community erwartet. Wer wie du seinen Lebensunterhalt damit bestreitet, geht lieber nicht offline.

Liebes lilchen_1, liebe Lara, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Instagram-Kanal. Und sollte die nächste "Miss Germany 2020" doch nicht aus Waldbüttelbrunn kommen - mehr Follower kommen bestimmt dazu. 

Deine,

Julia Back, Redakteurin

Lesen Sie mehr zum Thema Instagram:

Wird Lara Rúnarsson aus Waldbüttelbrunn die nächste Miss Germany?
Foto: Thomas Obermeier | Wird Lara Rúnarsson aus Waldbüttelbrunn die nächste Miss Germany?
Einer bekommt Post: Der "Samstagsbrief"
Jedes Wochenende lesen Sie unseren "Samstagsbrief". Was das ist? Ein offener Brief, den ein Redakteur unserer Zeitung an eine reale Person schreibt – und tatsächlich auch verschickt. An eine Person des öffentlichen Lebens, die zuletzt Schlagzeilen machte. An jemanden, dem wir etwas zu sagen haben. An einen Menschen aus der Region, der bewegt hat und bewegt. Vielleicht auch mal an eine Institution oder an ein Unternehmen. Oder ausnahmsweise an eine fiktive Figur. Persönlich, direkt und pointiert formuliert soll der "Samstagsbrief" sein. Mal emotional, mal scharfzüngig, mal mit deutlichen Worten, mal launig – und immer mit Freude an der Kontroverse. Der "Samstagsbrief" ist unsere Einladung zur Debatte und zum Austausch. Im Idealfall bekommen wir vom Adressaten Post zurück. Die Antwort und den Gegenbrief, den Briefwechsel also, finden Sie dann auf jeden Fall bei allen "Samstagsbriefen" hier. Und vielleicht bietet die Antwort desjenigen, der den "Samstagsbrief" zugestellt bekommt, ja auch Anlass für weitere Berichterstattung – an jedem Tag der Woche.
Themen & Autoren / Autorinnen
Waldbüttelbrunn
Julia Back
Aldi Gruppe
Aldi Süd
Blogs
Facebook
Fotografien
Gesichtscremes
Handtaschen
Influencerinnen und Influencer
Instagram
Internet
Miss Germany
Redakteure
Samstagsbrief
Shampoos
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!