MP+Samstagsbrief: Wollen Sie einen Nationalpark im Steigerwald durch Windräder verhindern, Herr Aiwanger?

Der Ausbau der Windkraft in Bayern ist notwendig, findet unser Autor. Man sollte dabei aber neue Windräder nicht gegen den Naturschutz ausspielen.
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler)       -  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).
Foto: Daniel Löb/dpa/Archivbild | Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

Sehr geehrter Herr Aiwanger, ich trete Ihnen wohl nicht zu nahe, wenn ich behaupte, dass politische Feinfühligkeit nicht gerade zu Ihrem Politikstil gehört. Sie lieben die direkte Ansprache – und gehen dabei auch politischen Konflikten nicht aus dem Weg. Dagegen ist an sich nichts einzuwenden - zumal Sie dieser Stil ja bis in die Bayerische Staatsregierung gebracht hat. Trotzdem hat es mich gewundert, mit welcher Wucht Sie am vergangenen Wochenende in Unterfranken in ein besonders tiefes Fettnäpfchen getreten sind: Ausgerechnet bei einem Besuch im Steigerwald warben Sie für mehr Windräder in ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!