Würzburg

Gastbeitrag: Was die Hauptursache von Hunger und Flucht ist

Ehemalige Entwicklungshelfer um den Würzburger Pfarrer Werner Schindelin kritisieren die "jahrzehntelange falsche Entwicklungspolitik" – und fordern Familienplanung.
Halten die fehlende Familienplanung für die zentrale Ursache von Hunger, Flucht und Migration: Dr. Dieter Ehrhardt, Werner Schindelin und Dr. Rainer Rosenbaum.
Foto: Daniel Biscan | Halten die fehlende Familienplanung für die zentrale Ursache von Hunger, Flucht und Migration: Dr. Dieter Ehrhardt, Werner Schindelin und Dr. Rainer Rosenbaum.

Wir halten die Bevölkerungsexplosion für eine entscheidende Ursache der menschenunwürdigen Lebensbedingungen in vielen Entwicklungsländern. Sie ist auch die Hauptursache für die derzeitigen weltweiten Flüchtlingsströme. Es läge daher im Interesse aller Staaten dieser Erde, wenn es gelänge, durch entsprechende Familienplanungsprogramme das Bevölkerungswachstum der betroffenen Länder mit den jeweils zur Verfügung stehenden Ressourcen in Einklang zu bringen. Denn die Zukunft der Menschheit dürfte durch die Bevölkerungsexplosion stärker bedroht sein als durch den Klimawandel. Unsere Bundesregierung ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung