Würzburg

MP+Kommentar: "Corona-Gegner" müssen geächtet werden

Wie umgehen mit Corona-Leugnern? Diese Frage diskutieren unsere beiden Autoren in gegensätzlichen Kommentaren. Lesen Sie hier, warum wir nicht mit den Demonstranten reden sollten.
Auf Corona-Demonstrationen finden sich zuhauf problematische Weltbilder.
Foto: Christoph Soeder, dpa | Auf Corona-Demonstrationen finden sich zuhauf problematische Weltbilder.

Das Coronavirus ist eine oftmals tödliche Gefahr. Bislang verhindern nur Umsicht und Solidarität aktiv die Verbreitung. Viele der sogenannten Corona-Gegner protestieren aus Egoismus seit Monaten gegen die lebensrettenden Maßnahmen der Regierung. Diese Menschen wollen nicht Teil der Lösung sein. Wir sollten als Gesellschaft also nicht mit ihnen sprechen, sondern über sie.Dies ist der "Contra"-Artikel zur Frage "Muss man mit Leuten reden, die Fakten leugnen?".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!