MP+Kommentar: Warum wir trotz all der Fehler in die Politik vertrauen sollten

Viele Menschen haben kein Vertrauen mehr und sind fassungslos über die Unfähigkeit der Krisenmanager, wichtige Maßnahmen im Kampf gegen Corona gut umzusetzen. Was Not tut.
Ein Schild an einer Kirchenbank verweist an Karfreitag auf den Mindestabstand von 1,50 Metern. In der Bevölkerung ist das Vertrauen ins Krisenmanagement  dramatisch gesunken. Viele Bürger gehen inzwischen auf Abstand zu den Regierenden.
Foto: Matthias Bein, dpa | Ein Schild an einer Kirchenbank verweist an Karfreitag auf den Mindestabstand von 1,50 Metern. In der Bevölkerung ist das Vertrauen ins Krisenmanagement  dramatisch gesunken. Viele Bürger gehen inzwischen auf Abstand zu den Regierenden.

Vertrauen ist wichtig für unser seelisches Wohlbefinden. Darauf zu vertrauen, dass wir beispielsweise gut durch die Pandemie kommen, gesund bleiben, in Notsituationen auf Hilfe zählen können - all das ist notwendig, um zuversichtlich nach vorne zu schauen. Gleiches gilt für unsere Gesellschaft. Wenn sie nicht auf genügend Vertrauen und Zusammenhalt gründet, droht sie auseinanderzubrechen. Wird die Coronakrise diesbezüglich zu einer riskanten Sollbruchstelle?

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat