München

Kommentar: Söders widersprüchliche Auto-Botschaften

Autos mit Verbrennungsmotor staatlich fördern oder mittelfristig verbieten? Der CSU-Chef will beides - was weder der Auto-Industrie noch dem Klimaschutz nutzt.
Kaufprämien für Verbrenner, aber ein Zulassungsverbot ab 2035? CSU-Chef Markus Söder hat widersprüchliche Botschaften zum Auto.
Foto: Matthias Balk, dpa | Kaufprämien für Verbrenner, aber ein Zulassungsverbot ab 2035? CSU-Chef Markus Söder hat widersprüchliche Botschaften zum Auto.

CSU-Chef Markus Söder verlangt seit Wochen vehement eine staatliche Kauf-Prämie auch für Autos mit Verbrennungsmotoren. Am Samstag forderte er nun ein "End-Datum" für genau diese fossilen Verbrenner und brachte das Jahr 2035 ins Spiel.Beide Forderungen gleichzeitig zu erheben passt nicht zusammen –auch wenn ihre Logik jeweils anderen politischen Zielen folgt: Die Kaufprämie will Söder, um in der Corona-Krise kurzfristig für Bayern extrem wichtige Arbeitsplätze in der Auto-Industrie zu erhalten.Das Verbrenner-Verbot folgt der auch bei Söder gereiften Erkenntnis, dass das fossile Zeitalter zu Ende geht – und ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat