Leseranwalt: Auch gegen Verzweiflung kann die Impfung wirken

Antwort an einen Mann, der mir von seinen schlechten Erfahrungen mit Ärzten schreibt und von eingeschüchterten Menschen.
Eine von vielen angebotenen Möglichkeiten, um sich freiwillig gegen den Corona-Virus impfen zu lassen, hier in Bad Neustadt ohne Temin. Dass die Impfung schützt, ist hinreichend nachgewiesen.
Foto: Thomas Pfeuffer | Eine von vielen angebotenen Möglichkeiten, um sich freiwillig gegen den Corona-Virus impfen zu lassen, hier in Bad Neustadt ohne Temin. Dass die Impfung schützt, ist hinreichend nachgewiesen.

Einiges an Verzweiflung stecke hinter seinen Worten, schreibt mir ein Würzburger in einem recht ausführlichen Brief. Er gehöre zu den Menschen, deren Leben schon öfter an einem seidenen Faden gehangen habe. Er habe Beispiele erfahren müssen, in denen die Medizin weniger Segen denn Fluch gewesen sei. Er hofft, in mir den richtigen Zuhörer zu finden.Nicht selten, so schreibt der Mann mir wörtlich, "gehen Ärzte und Verfechter unserer medizinischen Wissenschaft überaus autoritär gegen ihre 'Opfer' vor".

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung