Haben Politiker und Behörden die Warnungen ignoriert?

Zum Artikel „Staatsregierung hat die Flächenversiegelung nicht im Griff“ (21.7.):

Die fränkische Grünen-Abgeordnete Frau Lisa Badum möchte in Deutschland weitere Straßen, Autobahnen, Discounter und Gewerbegebiete limitieren, sowie eine Entsiegelung der Böden vorschreiben, um damit die weltweite Klimaerwärmung und weitere Starkregenereignisse zu stoppen. Die Aussagen der Abgeordneten zeugen von einer fundamental leichtfertigen Naivität. Es sind zahlreiche historische Hochwasserereignisse bekannt, die zum Teil die gegenwärtige Katastrophe weit übertreffen. Damals herrschte noch keine Klimaerwärmung, und die Versiegelung der Böden war gering.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung